Anzeige

Geld sparen beim Kindergeburtstag

Einmal im Jahr bekommt jedes Kind große Augen, nämlich wenn es um die Planungen zur eigenen Geburtstagsfeier geht! Egal ob 2 oder 12 Gäste, mit Familie oder Freunden – für eine gelungene Party muss einiges bedacht werden. Im unseren SparMagazin-Artikel erhalten Sie alle Informationen, wie Sie auch mit wenig Geld Stress vermeiden und dem Geburtstagskind viel Freude machen können.

Geld sparen beim Kindergeburtstag
Anzeige

Wo, Wann und Wie feiern?

Je nach Jahreszeit und Wetterlage kann die Geburtstagsfeier drinnen oder draußen stattfinden und das nicht nur daheim!

  • Planen Sie rechtzeitig! Geburtstagstermine sind lange vorher bekannt und lassen Ihnen die Freiheit, reduzierte Artikel wie Luftschlangen, Luftballons oder Strohhalme außerhalb der Saison im Ausverkauf zu besorgen.
  • Vermeiden Sie die Kosten für Raummieten! Wenn Sie nicht bei sich selbst feiern möchten oder können, fragen Sie Freunde und Bekannte, ob Sie den Schrebergarten oder die Garage nutzen dürfen.
  • Hier ist Platz für alle! Auch öffentliche Parks, Spielplätze oder Badeseen dürfen je nach Bestimmungen zum Ort der Geburtstagsfeier werden. Beachten Sie dabei aber die Hinweise, vor allem was Lautstärke, Müllentsorgung oder Grillen betrifft, sonst fließt Ihr gespartes Geld gleich in die Bußgeld-Kasse!
  • Auf die Uhrzeit kommt es an! Wenn Sie Beginn und Dauer der Feier geschickt planen, sparen Sie bares Geld. Beginnt eine Feier zum Beispiel um 14:00 Uhr, haben die kleinen Geburtstagsgäste schon zu Mittag gegessen. Zur Verpflegung reichen dann ein Kuchen(buffet) und kleine Snacks, wenn die Feier bis ca. 18:00 Uhr dauern soll.
  • Das richtige Motto für den Kindergeburtstag: günstig contra teuer. Wenn Ihr Kind kein Fan eines bestimmten Mottos und daher empfänglich für andere Ideen ist, können Sie ganz einfach Geld sparen. Vermeiden Sie die bekannten Filme oder Comics, weil die Dekoration und Ausstattung überteuert ist. Lenken Sie lieber auf allgemeine Themen, für die Sie selber basteln können oder bleiben Sie bei schlichten Themen wie „Kindergeburtstag“, „Im Grünen“, „Luftballons“ etc.

Geburtstags-Einladungen für kleines Geld

Die Einladungen zur Geburtstagsfeier sollen Lust auf den Besuch machen – geben Sie sich dabei besonders viel Mühe. Neben Absender/Name des Geburtstagskindes müssen auf die Einladung unbedingt Zeit und Ort der Feier sowie besondere Hinweise, z.B. wenn Badesachen mitgebracht werden müssen.

Damit keine Geschenke doppelt gekauft werden, empfiehlt sich auch bei Kindern ein Geburtstagstisch – im Kaufhaus oder online. Beachten Sie dabei, dass der Wert der Geschenke nicht zu groß ist, damit jeder Gast das Richtige für das eigene Budget finden kann. Wenn Sie die Geschenke (zum Beispiel Stifte, Malbücher, Bücher, Hörbücher, Bastelsachen, Gesellschaftsspiele) aussuchen, bleiben diese auch eine Überraschung für Ihr Kind! Der Hinweis zum Geschenketisch sollte dann natürlich auch auf der Einladung vermerkt werden.

Am individuellsten und günstigsten sind selbstgemachte Geburtstagseinladungen aus buntem Tonpapier, die Sie beschriften. Besonders nett ist es, wenn Ihr Kind die Karten selbst unterschreibt oder – je nach Alter – auch die Namen der Gäste selbst hinzufügt. Lassen Sie Ihrer Fantasie bei der Gestaltung freien Lauf und verwenden Sie Materialien, die Sie eh zuhause haben oder günstig kaufen können. Einige Ideen für ausgefallene Einladungen:

  • Flaschenpost:
    Saubere, leere Flaschen oder Gläser (mit Deckel!) mit Sand befüllen und zusammengerollte Einladung in die Flasche stecken.
  • Luftpost:
    Einen aufgeblasenen Luftballon mit wasserfestem Stift beschriften.
  • Kniffliges Puzzle:
    Die fertig beschriftete Karte in Puzzlestücke zerschneiden und in einen Umschlag stecken.
  • Blätterwald:
    Getrocknetes Laub laminieren und mit wasserfestem Schrift beschriften
  • Saftige Einladung:
    Kleben Sie die Einladung mit dem Text nach innen auf eine saubere, leere Flasche –wie ein Etikett, das erst sichtbar wird, nachdem der dann eingefüllte Saft ausgetrunken ist.
  • Überraschungseier:
    Falten Sie die Einladung in die kleinen gelben Döschen. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie diese dann wieder mit den Schokoladenhälften umschließen oder so belassen.

Tipp: Im Internet finden Sie viele schöne Druckvorlagen für Einladungen, die Sie kostenlos herunterladen können!

Geld sparen bei der Party-Dekoration

Bei der Dekoration drinnen und draußen gilt das Motto: Je mehr, desto besser! Um jeden Raum oder jeden Garten in eine stimmungsvolle Party-Locations für Kinder zu verwandeln, sind Luftballons eine schnelle und günstige Möglichkeit. Spannen Sie Schnüre an die Decke oder zwischen Vorhangstangen, um ganze Reihen von Luftballons anbringen zu können. Dafür können Sie auch mit Werbung bedruckte Ballons verwenden und diese, wenn möglich, einfach etwas verstecken.

Individuelle Girlanden basteln Sie ganz einfach mit bunten Papierkreisen, die Sie bemalen, bedrucken oder bestempeln, lochen und auf eine Schnur auffädeln. Texte dafür können zum Beispiel sein:

  • Herzlich willkommen!
  • Alles Gute zum Geburtstag, liebe/r …
  • Wie schön, dass Du geboren bist!
  • Viel Glück und viel Segen auf all Deinen Wegen!
  • Zum Geburtstag viel Glück!

Für den Tisch eignen sich bunte Servietten, Strohhalme mit aufgeklebtem Namen des Gastes, damit das Glas wieder gefunden wird, Luftschlangen und/oder Blumen. Im Falle eines gewählten Mottos sollte die Dekoration diesem natürlich entsprechen, vergleichen Sie Preise im Internet und im stationären Laden – damit können Sie viel Geld bei der Geburtstagsdekoration sparen. Wenn Sie teure Markenartikel gekauft haben, behandeln Sie diese sorgsam: Sie können Sie wiederverwenden oder als Party-Set gebraucht im Internet oder auf dem Flohmarkt verkaufen.

Unser SparTipp: Häufig wird Spielgeld für die Dekoration (Piraten-Schatzkiste) oder als kleine Preise bei Spielen benötigt – basteln Sie Ihre eigenen Münzen einfach selbst! Dafür aus Pappe beliebig viele Kreise ausschneiden, diese stellen die Münzen dar. Für die individuelle Prägung mit Bastelkleber vorsichtig einen Totenkopf, eine Zahl oder ein Muster aufmalen und über Nacht trocken lassen. Der Kleber zeichnet sich wie eine Prägung auf der Pappe ab – jetzt nur noch beide Seiten mit goldener Farbe bestreichen und fertig ist das eigene Spielgeld!

Spiele und Programmpunkte

Je nach Alter des Geburtstagskindes und der Gäste eignen sich andere Spiele und Beschäftigungen. Fragen Sie Ihr Kind, was es sich an Unterhaltung wünscht und planen Sie soviel wie möglich selbst, um Geld zu sparen. Wir haben einige Vorschläge für klassische Spiele und Programmpunkte für Kindergeburtstage mit kleinem Geldbeutel, die sich gut vorbereiten und durchführen lassen:

  • Schnitzeljagd
  • Würstchen schnappen
  • (fest verpackte) Schokolade essen (mit Verkleidung, Gabel und Messer)
  • Topf schlagen
  • Pinata (bunte Figuren aus Pappmache, mit Süßigkeiten gefüllt) mit verbundenen Augen schlagen
  • Apfel tauchen
  • Dosen werfen
  • Eierlauf
  • Flip-Flop-Karren (wie Schubkarren-Rennen)
  • Reise nach Jerusalem

Viele Kinder basteln gerne! Etwas Selbstgebasteltes ist eine schöne Beschäftigung und Erinnerung an die Geburtstagsfeier. Gut eignen sich zum Beispiel sogenannte „Knautschgesichter“ – dafür werden Luftballons mit Sand oder selbst gemachter Knetmasse befüllt, die Enden verknotet und dann mit einem wasserfestem Stift lustige Grimassen aufgemalt. Idealerweise bereiten Sie die Knete schon vor, da diese abkühlen muss.

Zubereitung Knete (Menge reicht für ca. 3 Knautschgesichter):

70g Stärke, 200g Back-Natron und 180ml Wasser vermischen (zum Spielen einfach einige Tropfen Speisefarbe hinzufügen) und bei mittlerer Hitze im Topf erwärmen. Die Masse sollte die Beschaffenheit von dickem Kartoffelbrei bekommen, auf der Arbeitsplatte noch etwas durchkneten und luftdicht aufbewahren. Fertig ist die selbst hergestellte und günstige Knete!

Anleitung Nudel-Monster:

Die bunten schwimmbaren Poolnudeln gibt es günstig ab 2€/Stück neu oder gebraucht zu kaufen. Für jeden Geburtstagsgast eine Poolnudel kaufen – auf der Geburtstagsfeier werden diese zu Nudel-Monstern, Mädchen basteln daraus auch gerne Steckenpferde. Hier kommen alte Socken als Gesichter, Stoffreste, Kordeln und Klebeaugen, Ohren aus bunter Pappe, Haare aus Wolle oder Filz und Wackelaugen zum Einsatz. Zum Basteln werden nur noch Scheren, Stifte und Sekundenkleber/Heißkleber benötigt – Vorsicht- nur unter Anleitung! – dann entstehen aus ganz normalen Pool-Nudeln witzige Tierchen, die gleich in einem Parcours zu Land ausprobiert werden können.

Günstige Geburtstagskuchen, Essen und Getränke

In unseren Büchern "Richtig feiern – (fast) ohne Geld" und "Super backen und sparen" haben wir viele tolle und preiswerte Koch- und Backrezepte gesammelt, hier stellen wir exklusiv zwei Kuchen-Rezepte vor. Sie finden viele weitere Ideen für Salate, Dips und Buffet-Klassiker in unseren Büchern oder in der Rezept-Datenbank im SparClub.

Smarties Geburtstagskuchen („Super backen und sparen“, Seite 76)

Zutaten:

  • 100g Margarine
  • 2 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150g Schokolade, zartbitter
  • 200g Smarties

Zubereitung:

Margarine, Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. 50g Schokolade raspeln und unter den Teig rühren. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad etwa 50 Minuten backen. Abkühlen lassen. 100g Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen und den Kuchen damit bepinseln. Mit Smarties verzieren. Kosten: nur ca. 3,30€!

Norddeutscher Streuselkuchen („Super backen und sparen“, Seite 80)

Zutaten für den Teig:

  • 500g Mehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 400ml Milch
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Streusel:

  • 250g Mehl
  • 150g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 150g Butter

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröseln und mit 5 El warmer Milch und 1 Teelöffel Zucker vermengen. Schüssel abdecken und 20 Minuten ruhen lassen, damit die Mischung aufgehen kann. Restlichen Zucker, Salz und die übrige Milch nach und nach dazugeben. Den Teig kneten, bis er blasig wird. An einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß ist. Noch einmal durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Für die Streusel Mehl mit Zucker und Zimt vermischen. Butter in kleinen Stückchen dazugeben. Das Ganze mit den Fingerspitzen schnell zu Streuseln verarbeiten und auf den Kuchen geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 30 Minuten backen. Kosten: nur ca. 1,45€!

Als preiswerte Getränke für die kleinen Gäste bieten sich von Ihnen gemischte Saftschorlen, Wasser oder Kinderbowlen an. Bieten Sie diese in großen Bowle-Schüsseln an, dann kann sich jeder selbst bedienen. Verzichten Sie auf kleine Getränkeflaschen, die teurer sind als die großen Flaschen.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!
Folgen Sie uns auf