Anzeige

Schnäppchen oder Täuschung? Die Tricks der (scheinbaren) Billigangebote

In jeder Innenstadt sind die grell-bunten Ladengeschäfte der Schnäppchenketten, die Artikel zu Sparpreisen ohne Cent-Beträge anbieten, vertreten. Einige verkaufen nur Produkte für 1€, andere staffeln die Preise auch in höhere Preisregionen: Sie locken mit günstigen Preisen, doch lohnt sich der Einkauf wirklich und sind die Produkte gleichwertig zu denen aus Supermärkten und Discountern?

Schnäppchen oder Täuschung? Die Tricks der (scheinbaren) Billigangebote
Anzeige

Preise und Mengen vergleichen

Aufgrund der Vielfalt unserer Einkaufsmöglichkeiten gleich zu Beginn eine erste Antwort auf die Frage „Schnäppchen oder Täuschung?“: Das kommt immer auf das Produkt an und wo es angeboten wird. Wer sich täuschen lässt, ist meist zu wenig informiert. Daher gilt: Vergleichen Sie Füllmengen und Stückzahlen oder, wenn möglich, den Grundpreis pro Kilo.

Schnäppchenketten bestücken Ihr Sortiment häufig aus Restposten oder beziehen Waren günstig über eine große Menge. Daher finden Sie dort meist kein bestehendes Sortiment wie im Supermarkt. Sie können daher nicht sichergehen, ein besonderes Servietten-Muster nach einer Woche dort noch einmal zu erhalten. Bei Markenprodukten wie Kosmetik lässt sich in Schnäppchenketten dagegen oft gutes Geld sparen, wenn Kollektionen auslaufen oder saisonal sind und die Waren dann sehr vergünstig angeboten werden – zum Vergleich müssen Sie aber die Marktpreise kennen.

Richtig rechnen?!

25 Stück, 3 Meter, 1,29€ oder 1€ - sparsames Einkaufen bedeutet immer Kopfrechnen. Wenn Ihnen das beim Einkaufen schwer fällt oder Sie Angst haben, Fehler zu machen, notieren Sie sich Preise und Mengen und rechnen Sie zuhause in Ruhe.

Beispielrechnung:
Am besten rechnen Sie sich zuerst den Einzelpreis für Produkt A aus. Produkt A (Alufolie 30m für 1,45€): 1,45:30=0,05. Bei Produkt A kostet 1 Meter Alufolie also 0,05€. Produkt B (Alufolie 15m für 1€): 1:15=0,06. Produkt B ist teurer, da 1 Meter hier 0,06€ kostet.

Jetzt lesen!
Wie kann ich Geld sparen? Tipps & Tricks
Das könnte Sie auch noch interessieren: Wie kann ich Geld sparen? Tipps & Tricks

Achtung bei Lockangeboten

Lockangebote sind häufig Haushaltswaren wie Alufolie, Servietten oder Wattestäbchen. Bei allen Artikel gilt: Schauen Sie auf Preis und Menge! In einer Box mit Wattstäbchen können sich für einen Euro 25% mehr Wattestäbchen befinden – wenn die Packung im Supermarkt aber nur 29 Cent kostet, sparen Sie bei der Supermarkt-Packung trotzdem mehr. Wir haben selbst den Test gemacht – sehen Sie den TV-Beitrag mit uns bei RTL.

Sonderangebote und Restposten

Mit der gebotenen Vorsicht lässt sich manchmal doch Geld beim Schnäppchenmarkt sparen. Achten Sie gezielt auf saisonale Artikel an Weihnachten oder im Fasching und vergleichen Sie Preise und Füllmengen vor dem Einkauf!

Gezielt einkaufen

Weichen Sie nicht von der einmal verfassten Einkaufsliste ab, da Sie sonst unnötige Waren einkaufen. Wenn Sie dann ein Schnäppchen gemacht haben, sparen Sie sich das Geld für die Plastiktüte und denken Sie an Einkaufskorb oder Jutetasche. Mehr Tipps dazu im Artikel Sparen beim Einkaufen.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!
Folgen Sie uns auf