Wenn die Lebensdauer eines Leuchtmittels erreicht ist, muss es durch ein Neues ersetzt werden. Doch ..."> Wenn die Lebensdauer eines Leuchtmittels erreicht ist, muss es durch ein Neues ersetzt werden. Doch ...">
Anzeige

Spartipp: Die Umrüstung auf LED-Lampen lohnt sich aus vielen Gründen

Wenn die Lebensdauer eines Leuchtmittels erreicht ist, muss es durch ein Neues ersetzt werden. Doch welche Möglichkeiten gibt es und welche ist die Kostengünstigste?

Spartipp: Die Umrüstung auf LED-Lampen lohnt sich aus vielen Gründen
Anzeige

Die alte Glühlampe ist längst vom Markt genommen, im Verkaufsregal werden jedoch unzählige Alternativen präsentiert. Wird lediglich der Kaufpreis in Betracht gezogen, bleibt die teurere LED-Lampe oft links liegen, um den Geldbeutel geringstmöglich zu belasten. Doch ein genauerer Vergleich mit den herkömmlichen Lampen lohnt sich, laut einer Studie von idealo, auf lange Sicht durchaus.

Vorteile von LED-Lampen gegenüber herkömmlichen Glühbirnen

LED-Lampen zeichnen sich durch eine sehr hohe Energieeffizienz aus. Herkömmliche Lampen wandeln den überwiegenden Teil der Energie in Wärme um, nur ein kleiner Teil dient ihrem eigentlichen Zweck, der Beleuchtung. LED-Lampen verbrauchen nur so viel Strom, wie für die Erzeugung des Lichts notwendig ist. Sie erzeugen keine Wärme und bleiben so auch nach Stunden hinsichtlich der Temperatur unverändert. Herkömmliche Lampen entwickeln nach längerer Brenndauer eine derart hohe Hitze, dass eine Berührung zu Verbrennungen führen kann.

LED-Lampen haben zudem eine lange Lebensdauer. Die durchschnittliche Lebensdauer kann bis zu 50.000 Betriebsstunden betragen. Das ist 50 Mal mehr als bei einer herkömmlichen Glühbirne und noch fast 10 Mal höher als bei einer Energiesparlampe. Sie sind weiterhin erschütterungsfest, häufiges Ein- und Ausschalten schadet der Lampe nicht. Bei der Energiesparlampe kann es mehrere Minuten dauern bis sie ihre volle Helligkeit erreicht hat. Die LED-Lampe hingegen verbreitet unmittelbar nach dem Einschalten das volle Licht und ist des Weiteren außerordentlich umweltfreundlich. Die Energiesparlampe hingegen enthält giftige Stoffe wie Quecksilber, welches zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen führen kann. LED-Lampen hingegen enthalten weder Quecksilber, noch andere giftige Stoffe, die Raumluft wird somit nicht durch schädliche Dämpfe belastet.

Einsparpotenziale, die durch LED-Lampen entstehen

Die hohe Energieeffizienz der LED-Lampe ist der Grund für das große Energiesparpotenzial, das diese Lampe auszeichnet. Eine LED-Lampe spart bis zu 90 % Strom gegenüber herkömmlichen Lampen. Rechnet man das tägliche Einsparpotenzial auf das Jahr hoch, wird die Ersparnis noch deutlicher erkennbar und spiegelt sich nicht zuletzt in der jährlichen Stromabrechnung wider. Wie hoch die eingesparte Summe tatsächlich ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Anzahl der daheim genutzten Lampen, die tägliche Brenndauer und der Strompreis sind hier entscheidend.

Als Verdeutlichung des Einsparpotenzials, sei folgendes Beispiel genannt: Der Austausch einer 60 Watt Glühlampe durch die gleichermaßen leistungsstarke 6 Watt LED-Lampe bringt, bei einer täglichen Brenndauer von sechs Stunden und einem angenommenen Strompreis von 24 Cent/kWh, etwa 38 Euro Ersparnis im Jahr. Der höhere Anschaffungspreis hat sich schon nach knapp einem Jahr amortisiert.

Aspekte, die bei der Umrüstung zu beachten sind

Trotz der zuvor beschriebenen Vorteile, die eindeutig für die LED-Lampe sprechen, muss keinesfalls sofort eine komplette Umrüstung erfolgen. Eine Schritt für Schritt Vorgehensweise verteilt die Anschaffungskosten über einen längeren Zeitraum, die Umrüstung wird damit erschwinglicher. Im ersten Schritt ist es ratsam, die größten Stromfresser zu identifizieren und möglichst zeitnah auszutauschen. Im zweiten Schritt sollten die Lampen ersetzt werden, die tagtäglich am längsten brennen. Nach und nach können dann die noch verbleibenden Lampen umgerüstet werden.

Um die passende LED-Lampe auszuwählen, sind vor dem Kauf jedoch noch wichtige Produktmerkmale zu ermitteln. Der richtige Sockeltyp, E27 oder E14, stellt sicher, dass das Leuchtmittel und die Fassung der Lampe kompatibel sind. Der Abstrahlwinkel bestimmt und begrenzt die Lichtausbreitung im Raum. Für die Beleuchtung eines Bildes ist ein kleinerer Abstrahlwinkel sinnvoller, für die allgemeine Raumbeleuchtung dagegen ein weiter Abstrahlwinkel geboten, damit keine Ecke unausgeleuchtet bleibt. Die sogenannte Farbtemperatur des Lichtes beeinflusst das Wohlbefinden und sollte daher auf keinen Fall vernachlässigt werden. Warmes und gemütliches Licht ist gut geeignet für das Wohnzimmer, für das Arbeitszimmer bietet sich eher das helle Tageslichtweiß an. Moderne smarte Lampen bieten ergänzende Funktionen wie das Fernsteuern der Lampe mit Hilfe einer App.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!
Folgen Sie uns auf