Anzeige

Wenn der Geschirrspüler streikt – so beheben Sie das Problem

Der Abwasch gehört im eigenen Haushalt nicht gerade zu den Arbeitsschritten, die an der Hausarbeit besonders viel Spaß machen. Dies ist für viele Familien und auch Alleinstehende Grund genug, sich eine Spülmaschine anzuschaffen. Aber bei Fehlfunktionen kann man viel Geld für Reparaturen sparen, wenn man die wichtigsten Fehler kennt und selbst beseitigen kann.

Wenn der Geschirrspüler streikt – so beheben Sie das Problem
Anzeige

Die Vorteile einer Spülmaschine liegen dabei klar auf der Hand, denn Sie sparen viel Zeit und verbrauchen im Schnitt auch noch weniger Wasser als bei händischen Abwasch.

Diese Vorzüge spiegeln sich mittlerweile auch im Ausstattungsgrad deutscher Haushalte wider, denn laut den regelmäßigen Einkommens- und Verbrauchsstichproben (EVS) des Statistischen Bundesamtes stieg hierzulande der Anteil der Haushalte mit einer Spülmaschine von 44,8% im Jahr 1998 auf 67,3% im Jahr 2013. Doch wenn der eigene Geschirrspüler plötzlich seinen Dienstversagt, ist guter Rat und auch ein Reparaturservice häufig sehr teuer. Im Folgenden sollen deshalb einige typische Fehlfunktionen von Spülmaschinen mit entsprechenden Lösungsvorschlägen aufgezeigt werden, für die ein Reparaturservice unnötig bezahlt werden müsste.

Typische Fehlfunktionen von Geschirrspülern – so lösen Sie die Probleme

Eine Geschirrspülmaschine stellt ein komplexes Gebrauchsgerät dar, welches viele mögliche Probleme mit sich bringen kann. Wir möchten Ihnen nun die wichtigsten Fehlfunktionen und Lösungswege für die eigenständige Reparatur aufzeigen.

1. Das Gerät heizt nicht mehr auf

Sollten Sie bemerken, dass der Geschirrspüler bei seinen Spülgängen nur noch kalt arbeitet und sich nicht mehr aufheizt, ist laut Ersatzteile24-Forum entweder der Thermostat oder die Heizung defekt. Für eine entsprechende Reparatur benötigen Sie natürlich zunächst das entsprechende Ersatzteil und Sie sollten vor einem Eingriff die Spülmaschine unbedingt vom Strom sowie vom Wasseranschluss trennen. Die Anbringung der beiden Bauteile kann von Modell zu Modell variieren, wird jedoch in der jeweiligen Bedienungsanleitung angegeben.

2. Der Geschirrspüler pumpt kein Wasser mehr ab

Wenn das Wasser nicht mehr aus der Maschine abgepumpt wird, klingt dies auf den ersten Blick sehr schlimm. In vielen Fällen steckt jedoch glücklicherweise eine sehr einfache Ursache dahinter. Prüfen Sie zunächst, ob das Sieb im Ablauf der Spülmaschine (lässt sich am Boden des Innenraums meistens herausnehmen) verstopft ist und reinigen Sie es. Eine weitere mögliche Ursache ist ein geknickter Ablaufschlauch. Erst wenn diese beiden Optionen keine Besserung bringen, muss eventuell die Laugenpumpe ausgewechselt werden. Anbieter wie Ersatzteile24 stellen dabei die Möglichkeit zur Verfügung, die einzelnen Bauteile für Geschirrspüler online zu bestellen.

3. Die Tür der Spülmaschine lässt sich nicht öffnen

Eine weitere häufige Fehlerquelle besteht darin, dass die Tür der Spülmaschine verriegelt ist und sich nicht mehr öffnen lässt. In diesem Fall gibt es mehrere mögliche Ursachen:

-    Kindersicherung hat sich selbständig eingeschaltet
-    Türschloss ist defekt

Bei der Kindersicherung gibt es mitunter die Möglichkeit, diese wieder per Programmierung zu deaktivieren. Mitunter hilft es auch, die Spülmaschine aus- und wieder anzuschalten. Ansonsten muss die Tür demontiert werden und der Sicherheitsriegel (unter einer Blende) repariert werden.

Jetzt lesen!
42 Tipps, um Strom im Haushalt zu sparen
Das könnte Sie auch noch interessieren: 42 Tipps, um Strom im Haushalt zu sparen

4.    Der Geschirrspüler zeigt eine blinkende Fehlermeldung

Im Normalfall sind solche Fehlermeldungen kein großes Problem, denn entweder möchte das Gerät neuen Klarspüler oder Spezialsalz. Moderne Geräte zeigen auf ihren Displays mitunter noch andere Fehlermeldungen an, die je nach Gerät und Hersteller variieren können. In Ihrer Bedienungsanleitung gibt es jedoch normalerweise eine gute Übersicht über die einzelnen Symbole und ihre Bedeutung.

5.    Die Spülmaschine spült nicht mehr sauber

Im Normalfall lässt sich dieses Problem durch eine ausgiebige Reinigung der Sprüharme und des Siebs beheben. Durch eine entsprechende Verstopfung ist die Funktionsfähigkeit des Geschirrspülers eingeschränkt und das Ergebnis entsprechend enttäuschend. Das Sieb lässt sich problemlos am Boden des Innenraums entnehmen und kann manuell gereinigt werden. Auch die Sprüharme sind manuell zu montieren und Sie können die ganz einfach vom Schmutz befreien. Sollten sich hingegen ein grauer Schimmer oder Kalkrückstände auf dem Geschirr befinden, lässt dies auf Salzmangel oder einen Defekt des Ionentauschers (Regenrationseinrichtung) schließen.

6.    Der Geschirrspüler zieht kein Wasser

In diesem Fall muss der Defekt nicht unbedingt an Ihrem Geschirrspüler liegen, sondern es besteht die Möglichkeit, dass der Wasserhahn defekt ist. Zu diesem Zweck sollten Sie den Wasserhahn zunächst abstellen und den Schlauch der Spülmaschine abmontieren. Oben im Schlauch befindet sich häufig ein kleines Sieb, welches mitunter verstopft. Ist dies nicht der Fall, können Sie den Wasserhahn prüfen, indem Sie einen leeren Eimer drunter stellen. Wenn es nach Aktivierung des Hahns nur tröpfelt, sollten Sie einen Wasserinstallateur zu Rate ziehen, der die Leitung prüft und eventuell den Wasserhahn austauscht.

Zusammenfassung möglicher Defekte Geschirrspülmaschine

Symptommögliche DefekteReparaturSicherheitsmaßnahmen
Gerät bleibt kalt Thermostat oder Heizstab defektThermostat oder Heizstab auswechselnGerät vorher von Strom und Wasser trennen
Wasser wird nicht abgepumptAblaufsieb verstopft, Ablaufschlauch geknickt, Laugenpumpe defektSieb reinigen, Schlauch entknicken, Laugenpumpe auswechselnGerät bei Sieb und Schlauch nur ausschalten, beim Auswechseln von Strom und Wasser trennen
Tür verriegeltdefektes Türschloss, automatische KindersicherungSicherheitsentriegelung betätigen, Tür demontieren und Sicherheitsriegel reparierenGerät vorher von Strom und Wasser trennen
blinkende Fehlermeldungoftmals nur Salz- oder Klarspüler-Mangel, andere Fehler je nach HerstellerSalz oder Klarspüler nachfüllen, Fehlermeldung aus Anleitung identifizierenGerät ausschalten
kein sauberes GeschirrSprüharme oder Sieb verschmutzt, bei grauem Belag Salzmangel oder Defekt des Ionentauschers Sprüharme und Sieb reinigen, eventuell Ionentauscher auswechselnbeim Reinigen Gerät ausschalten, beim Auswechseln von Wasser und Strom trennen
Gerät zieht kein WasserWasserhahn defekt, Sieb am Zulaufschlauch verstopft Wasserhahn prüfen, Sieb am Zulaufschlauch reinigenGerät vorher von Strom und Wasser trennen

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche mögliche Fehlerquellen bei einem Geschirrspüler. Häufig liegen diesen jedoch eher einfache Ursachen zugrunde und Sie können diese auch ohne die Hilfe eines Fachmanns korrigieren. Bereits im Jahr 2003 hat die Stiftung Warentest ermittelt, dass der Kundendienst für eine Reparatur des Geschirrspülers mitunter zwischen 80 und 150 Euro (je nach Anbieter) kostet. Dieses Geld lässt sich bei einfachen Reparaturen leicht sparen. Bei größeren Defekten kann es sich zudem eher lohnen, eine neue Maschine zu kaufen, als die teuren Reparaturkosten auf sich zu nehmen. Dies ist allerdings immer vom Einzelfall abhängig, so dass Sie hier mit einer kleinen Kostenrechnung die eigenen finanziellen Belastungen gering halten können.

Quelle für das Bild
© kmiragaya - Fotolia.com

Empfehlen Sie den Artikel weiter!
Folgen Sie uns auf